Veranstaltungen

 
 

VERANSTALTUNGEN

mit Museen und Messeterminen, Vorschau-Tipps    


Alle in Wels aktuellen Verordnungen aufgrund der Gesundheitskrise sind zu finden unter: www.wels.gv.at/lebensbereiche/leben-in-wels/gesundheit/coronavirus-covid-19/behoerdliches/


Bewegung in die Öffnungsszenerie. Angesichts der fallenden Infektionszahlen hat die Stadt Wels bereits wieder geöffnet: Das Medienkulturhaus (ausgenommen Programmkíno und Kaiser-Panorama), die Stadtmuseen Burg und Minoriten, die Stadtbücherei und das Stadtarchiv. Gleiches gilt für die Jugendtreffs, die Marienwarte und die städtischen Generationentreffs.

Das WELIOS ist seit 8. Mai wieder auf (allerdings vorläufig nur jeweils Samstag, Sonntag und Feiertag).

Und das alles vor den allgemeinen Öffnungsterminen ab Mittwoch, 19. Mai!  


FREIBAD. Ab Mittwoch, 19. Mai, soll das Welldorado-Freibad wieder täglich von 9.00 bis 20.00 Uhr bei Schönwetter geöffnet werden. Die Sicherheitsbestimmungen werden noch vorbereitet.


NEUSTART im Stadttheater! Mehrmals verschoben, aber jetzt ein neuer Termin: Der bekannteste Knabenchor der Welt, die Wiener Sängerknaben, gastieren am Samstag, 22. Mai, im renovierten Stadttheater Greif. Ab 19.30 Uhr soll die erste Veranstaltung im ‚neuen‘ Haus um 19.30 Uhr beginnen.  Natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Maßnahmen.

Die Wiener Sängerknaben. Der älteste Hinweis auf einen Knabenchor in der Wiener Hofburgkapelle datiert auf das Jahr 1296. Vor mehr als 520 Jahren (1498) verlegte Kaiser Maximilian I. seinen Hof und seine Hofmusik nach Wien. Damit war der Grundstein für die Wiener Sängerknaben gelegt.

Über die Jahrhunderte zog der musikbegeisterte Hof Musiker wie Mozart oder Bruckner an. Franz Schubert war selbst Chorknabe, Joseph und Michael Haydn sangen als “Substituten” im kaiserlichen Chor.

Heute sind die Wiener Sängerknaben ein privater, gemeinnütziger Verein, der keine öffentlichen Gelder erhält, sondern auf Spenden angewiesen ist. Rund 100 Knaben singen in den vier Chören. Zusammen absolvieren sie in normalen Jahren knapp 300 Auftritte vor einer halben Million Zuschauer in aller Welt: über 1000 Tourneen in 99 Länder stehen zu Buch. An Sonntagen musizieren sie mit Mitgliedern der Wiener Philharmonikern und dem Wiener Staatsopernchor in der Hofburgkapelle in Wien.

Rund 300 Kinder und Jugendliche besuchen die Schulen der Wiener Sängerknaben. Die Chortradition der Wiener Sängerknaben ist von der UNESCO als Immaterielles Kulturelles Erbe in Österreich gelistet. Professor Gerald Wirth ist Präsident und künstlerischer Leiter.

Einlass am 22. Mai ab 19.00 Uhr, nummerierte Sitzplätze. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit!

Vorverkaufskarten in allen Erste Bank und Sparkassen, Raiffeisenbank, Wels Marketing & Tourismus, Libro, Trafikplus & allen oeticket Verkaufsstellen. Kartenbestellung unter www.saengerknaben.at  


STADTBALL. Der auf 26. Juni bereits verschobene Welser Stadtball wird aufgrund der aktuellen Schutzmaßnahmen nun doch weiter verschoben und soll nun erst am 5. Februar 2022 stattfinden. 


Freiluft-Veranstaltungen im Sommer sind nach den aktuellen Vorlagen und Sicherheitsmaßnahmen geplant und sollen stattfinden: Acts des MusikfestiWels von OPUS, Hoamspü, Matakustix und Julia Le Play am 16. und 17. Juli als Sitzplatzkonzerte auf dem KJ-Platz,  ShoppingNights (11. Juni und 10. September) und der Schnäppchenmarkt (31. Juli) mit reduziertem Programm. Neue Veranstaltungsformate wie das Kleinod-Musikfestival (27. - 29. August) und die Laufveranstaltung „Wels schwattelt“ am 7. August folgen.


Aktivitäten. Bisher nur im Sport kann man in Wels auf Veranstaltungen hinweisen: Nach dem Basketball-Semifinale am 22. April folgte am 25. April der Radsport bei idealem Wetter mit dem seit 1962 (!)traditionellen Kirschblüten-Radrennen mit Start und Ziel in Wels.

Am 3. Mai schied  im TT-Semifinale SPG Walter Wels nach dem 1:4 in Salzburg mit einem 3:3 in Wels aus. Trotzdem findet das Finale am 20. Mai in Wels statt. Dann sogar vor Zuschauern, aber Wr. Neustadt und Salzburg spielen im den Meistertitel..

In der 50. Sitzung der Legislaturperiode des Welser Gemeinderates am 26. April verabschiedete sich Mag. Klaus Hoflehner (SP) als Stadtrat in den Ruhestand, sein Nachfolger Mag. Klaus Schinninger (SP) wurde angelobt und hat ein schwieriges Amt übernommen. 


WELIOS wieder Samstag, Sonntag und Feiertag offen

 

Während der Osterferien bot sich die willkommene Gelegenheit täglich im WELIOS auf eine spannende Entdeckungsreise zu gehen! Nach einer weiteren Schließung gehen die Tore seit 8. Mai, wieder auf. Vor einem Besuch empfiehlt es sich, die Homepage unter www.welios.at aufzurufen, da dort die aktuellen Öffnungszeiten aufscheinen. Das Haus bereitet sich auf eine neue Sonderausstellung vor und ist vorerst nur an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen offen!

ONLINE-VORTRAG. Am 29. April fand ein Online-Vortrag des Kooperationspartners vom WELIOS, der Fachhochschule Wels, statt. Im Rahmen der „Sustainability Weeks @ fhooe_wels“ analysierten FH-Prof. PD DI Dr. Gernot Zitzenbacher (FH OÖ) und der Geschäftsführer des Transfercenters für Kunststofftechnik DI Dr. Christoph Burgstaller (TCKT) das aktuelle Thema „Nachhaltige Kunststoffverpackungen – ein Widerspruch?“

Der Online-Vortrag ist jetzt auch im Nachhinein abrufbar. Die Zugangsdaten unter Nachhaltige Kunststoffverpackungen - ein Widerspruch? - FH OOE - Campus Wels (fh-ooe.at)

Bilder von Müllströmen im Meer sowie immer neue Berichte über das Auftreten von Mikroplastik prägen das heutige Image von Kunststoffen. Hierbei wird übersehen, dass Kunststoffe für den technischen Fortschritt und unseren heutigen Lebensstil mitbestimmend waren und sind.


Wieder eingeschränkt offen! WELIOS, das Mitmach-Museum mit der Dauerausstellung Energie, Raum der Illusionen, am Baumeisterplatz oder in der Infoecke. Vor den Sommerferien folgt eine neue Sonderausstellung "Unter den Wolken - von Wetter und Klima". Derzeit nur Samstag, Sonntag und Feiertag (jeweils zwischen 11 und 16 Uhr). Welios-Platz 1. Tel. (07242) 908200, Web-Info: www.welios.at 

OFFEN TIERPARK jetzt wieder täglich von 7.00 bis 20.00 h (Sommerzeit) geöffnet. Eingang über den Herminenhof (Eingang Maria-Theresia-Straße dzt. gesperrt) & Messegelände. Eintritt frei! Aufgrund der herrschenden Vogelgrippe sind viele Tiere durch Schutzabdeckungen eingeschränkt. Aktuelle Aktionen und Veranstaltungen sind zu finden unter www.wels.at/tiergarten  

OFFEN Zoo & Aquazoo Schmiding. Täglich (!) 9.00 – 17.30 h (letzter Einlass 16.00 h), Aquazoo bis 17.00 h (letzter Einlass 16.00 h). Krenglbach, Schmidinger Straße 5. Info-Tel. 07249/26272, Web-Info: www.zooschmiding.at

OFFEN Evolutionsmuseum Schmiding. Täglich (!) 9.00 – 17.00 h. Krenglbach, Krenglbacherstr. 75 (Zugang über Zoo). Info-Tel. 07249/26272-15, Web-Info:  www.evolutionsmuseum.at

Wieder offen! Stadtmuseum Minoriten, Minoritenplatz 4 (Di bis Fr 10.00 - 17.00 h, SA 14.00 - 17.00 h, SO/Feiertag 10.00 - 16.00 h/Mo - auch an Feiertagen - geschlossen!). Sammlung Archäologie (Urgeschichte, Römerzeit) im ehem. Minoriten-Kloster. Führungen bei rechtzeitiger Voranmeldung jederzeit möglich (Tel. 235-1346). Web-Info:  www.wels.at

Wieder offen! Stadtmuseum Burg Wels, Burggasse 13. Den Besuchern wird 1.000 Jahre wechselvolle Welser Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart geboten. Ebenfalls dort untergebracht sind hier das Österreichische Gebäckmuseum und das Museum der Heimatvertriebenen. Zusätzlich Sonderausstellung „Kunst_Technik_Mensch“ über Sigi Strasser zu sehen. Es handelt sich dabei um den ersten 3D-Online-Rundgang in der Geschichte der Welser Stadtmuseen. Öffnungszeiten: Di bis Fr 10.00 - 17.00 h, SA 14.00 - 17.00 h, SO 10.00 - 16.00 h, Montag (auch an Feiertagen) geschlossen. Tel. 235-7350, Web-Info:  www.wels.at  


Erst ab 19. Mai wieder offen - STAR MOVIE, Waidhausen 26. Tel. (07242) 22100. Programm-Info inkl. Trailers: www.starmovie.at/star-movie-wels  

Erst ab 19. Mai wieder offen - PROGRAMMKINO, Pollheimerstraße 17. Tel. (07242) 26703 + Handy: 0676-9550424. Detailprogramm: www.programmkinowels.at    

Ab Mittwoch, 19. Mai, bei Schönwetter wieder geöffnet! WELLDORADO. Hallenbad und Sauna und Hallenbad täglich von 9.00 bis 22.00 h geöffnet (Sonn- und Feiertag bis 20.00 Uhr), Rosenauerstraße 70. Info-Tel. 235-6900.   

KUNSTEISBAHN. Aufgrund der Gesundheitskrise wurde das Eis in der Halle bereits abgebaut und man hofft im Herbst die neue Saison wieder starten zu können. Eissporthalle, Bauernstraße 43. Tel.-Info: 235-6901.


Einen Hoffnungsfunken zur Belebung bietet die Messe Wels mit Initiator und Schausteller Erich Avi, die nun ab Mitte Mai auf dem Volksfestgelände neben der Stadthalle einen temporären Freizeitpark vor allem für die Kinder anbieten möchte. Durch die weitere Planlosigkeit der Regierung dürfte sich der Start zumindest bis Mitte Mai verzögern.
Unter dem Arbeitstitel „
Family-Park Wels“ sollen rund 10 Kinderfahrgeschäfte wie Mini-Quad, Kettenkarussel, 4er-Bungetrampolin oder Waterbubble, Abwechslung und Spaß nach Wels bringen. Auch ein Autodrom für Jung und Alt soll es geben. Abgerundet wird das Programm mit Highlights wie Kasperltheater oder einem Kinderflohmarkt. „Wir sind überzeugt, hier trotz der Corona-Einschränkungen ein attraktives Angebot für Kinder und Familien bieten zu können,“ so Erich Avi.


Öffnungsschritte im Bereich Kinder- und Jugendsport 

Seit 15. März gibt es die erste offiziellen Öffnungsschritte für die Jugend. Vereinstraining für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, zwei Meter Abstand, kurzfristige Unterschreitung möglich (daher auch Mannschaftstrainings möglich, jedoch nicht Wettkampf).

+ Maximale Gruppengröße: 10 Personen plus 2 Betreuungspersonen,

+ 20 m2 pro Person (lächerlich - nicht praktisch umsetzbar)  

+ Keine Testverpflichtung für Kinder und Jugendliche

+ Betreuungspersonen müssen 1 x wöchentlich negativen Antigen-/PCR-Test vorlegen oder FFP2-Maske tragen (wie soll sich dies in der Praxis abspielen...?)

+ Mehrere Trainingsgruppen zeitgleich möglich, wenn Durchmischung ausgeschlossen ist.

+ Keine Benützung von Garderoben und Duschen

+ Präventionskonzept (z.B. Hygienemaßnahmen, Registrierungspflicht???) erforderlich  


AKTUELLES AUS DEM WELSER KRISENSTAB

Wegen der sinkenden Infektionszahlen wurden die städtische Indoor-Einrichtungen vorzeitig ab 5. Mai  wieder geöffnet. Aktuell sind in Wels 194 Personen Covid-19-Positiv. Insgesamt wurden in nun mehr als 14 Monaten 5.290 Personen in Wels positiv getestet (Quelle: Land OÖ, 3. Mai). Im Klinikum sind noch 19 Personen hospitalisiert, acht Personen müssen in der Intensivstation behandelt werden. 

Folgende Einrichtungen sind weiterhin geöffnet: Alle städtischen Amtsgebäude während der Öffnungszeiten, öffentliche Grünanlagen und Parks und der Stadtfriedhof (Friedhofstraße 67), der Tiergarten (Stadtpark 1) und das Tierheim Arche Wels (Tierheimstraße 40). Abgesagt werden muss der für 31. März vorgesehene Tiergarten-Workshop „Was möchte ich essen?“.

Seit 16. März sind Lockerungen in den städtischen Alten- und Pflegeheimen umgesetzt worden. Deshalb sind wieder Besuche von Angehörigen auf den Zimmern gestattet. Dies ist selbstverständlich weiterhin nur unter Einhaltung der bestehenden Vorschriften – verpflichtende telefonische Anmeldung, Tragen einer FFP2-Maske und gültiger Antigen- bzw. PCR-Test – möglich.

Weiters können wieder Aktivitätstherapien für die Bewohner – beispielsweise Demenz- und Gedächtnistraining, Sitztanzen, Seniorengymnastik usw. – angeboten werden. Da bei den Bewohnern bereits mehr als 90 Prozent eine Schutzimpfung erhalten haben und seit Wochen keine positiven Corona-Fälle aufgetreten sind, werden die COVID-Stationen in den Alten- und Pflegeheimen aufgelassen. Damit können freie Zimmer nun wieder für Neuaufnahmen vergeben werden.

Bisher wurden fünf COVID-Teststraßen in der Messehalle 20 vom Österreichischen Bundesheer betreut. Nun wurde stattdessen vom Land Oberösterreich der Betrieb von vier Teststraßen an einen privaten Betreiber vergeben. Darüber hinaus wird weiterhin eine Teststraße vom Roten Kreuz und der Stadt Wels betreut. Um Wartezeiten vor Ort zu vermeiden, wird dringend ersucht, sich für einen Testtermin unter www.oesterreich-testet.at anzumelden. Dies trägt dazu bei, einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Weiter zur Verfügung stehen darüber hinaus die kostenlosen Testmöglichkeiten im Klinikum Wels-Grieskirchen, im COVID-Testbus sowie in den Welser Apotheken.

Nähere Informationen rund um das Corona-Virus – wie beispielsweise Zahlen, Daten und Fakten, Informationsblätter für Erkrankte und Kontaktpersonen, Informationen der Stadt Wels sowie der Bundesbehörden und der Landesregierung, Verordnungen der Bundesregierung und des Landes Oberösterreich sowie Links zu den wichtigsten Behörden und Einrichtungen – finden Interessierte weiterhin unter www.wels.at/coronavirus im Internet.


Take-Away-Mittagsmenüs in unserer Region 

Auch in der Region Wels bemühen sich zahlreiche Gastronomen um ein entsprechendes Abholservice. Allein im Tourismusverband Wels (mit Kremsmünster und Sattledt) bemühen sich mehr als 50 Betriebe um Abholung bzw. um Zustellung von verschiedensten Speisen, die teilweise auch  im Internet auf den Homepage-Seiten zu finden sind. Und diese Besonderheit muss nun noch einmal auf unbestimmte Zeit weiter verlängert werden.

Lokale wie etwa das Gasthaus Adam Jagerl, das Landhotel Schicklberg, die Fleischhauerei Strasser, die Stiftsschank Kremsmünster, das Indiya Wels, die Bäckerei Stöbich im Hauptgeschäft Neustadt und Resch & Frisch (Filialen Gartenstadt, Hauptbahnhof, Kaiser-Josef-Platz, Pernau und Thalheim) mit täglich wechselnden, frisch gekochten und preisgünstigen Mittagsmenüs.

Verschiedenste Vor-, Haupt- und Nachspeisen, von gut bürgerlicher oder internationaler Küche bis hin zu vegetarischen oder veganen Gerichten, steht eine große Auswahl an Angeboten zum Mitnehmen oder per Zustellung zur Verfügung.

Einfach und unkompliziert – die gewünschten Speisen beim Wirten der Wahl per Telefon oder E-Mail bestellen, abholen oder liefern lassen.

Die zahlreichen Wirtsangebote:

WELS:  Adam Jagerl, Agape Cuisine & Wine, Bäckerei-Konditorei-Cafe Stöbich (Neustadt), Black Horse Inn, Cevabdzinica Kod Dzeme, Dean & David, fooDZo, GH Hofwimmer, GH Knödelwirt-Irger, GH Obermair, GH zur Linde, Gasthof & Pension Makss, Gasthof Bayrischer Hof, GH Huber, GH Maxlhaid, GH Waldschänke, Grillen-Barbecue-Catering Franz Kupetzius, Hotel Garni Ilys Inn, Indiya Wels, In's Haas,

Naschmarkt Wels, maxi.jause, maxi.kaffee, maxi.restaurant, Olivi - Pizza-Pasta-Bar, Osteria da Nonna Nena, Pizzeria DaVinci, Polizeikantine E & W, Resch & Frisch, Restaurant zum Kleinen Griechen, Richards Catering, sGerstl Wels, Sofram Wels, Trattoria Rustica, Traunzeit – Das Cafè am Fluss, Xu Wok.

KREMSMÜNSTER: 1A Landhotel Schicklberg, Cafe & Grill Melody, GH Hüthmayr, Hotel Gasthof König, Geri's Imbiß-Stube, Jimmy's Pizzeria, Stiftsschank Kremsmünster

SATTLEDT & REGION: Fleischhauerei Strasser, GH zum Zirbenschlössl (Sipbachzell), ins Wirtshaus, Oberndorfer Wirt (Schmiding).

Take-Away-Liste des Tourismusverbandes Region Wels unter www.wels.at/takeaway


Krisenhilfe OÖ. Wer unter den aktuellen besonders belastenden Umständen jemanden zum Reden braucht, kann sich an die Experten der Krisenhilfe wenden – und zwar täglich rund um die Uhr unter Tel. +43 732 2177. Auch die Mitarbeiter der sozialpsychischen Beratungseinrichtungen der städtischen Dienststelle Sozialservice und Frauen stehen für persönliche Krisen-Einzelgespräche nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. +43 7242 295 85 zur Verfügung.


Neues Kulturformat jeden Donnerstag im TV

Seit Monaten liegt die Kulturszene brach. Künstler, Veranstalter, Ateliers - keiner weiß, wie es weitergeht. Um der Kultur eine Bühne zu bieten – sie auch in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen – gibt es jetzt ein neues Format. Im TV und online.

Seit 4. März wird auf WT1 jeden Donnerstag das neue Sendeformat „Talk im Kornspeicher“ mit Hausherr Peter Kowatsch geboten. Auf der Bühne „seines“ Kornspeichers werden wöchentlich bekannte Gäste aus der Kulturszene begrüßen. Vom Kabarettisten bis zum Literaten, vom Maler bis zum Musiker und vom Kulturvermittler bis zum Veranstalter.

Im persönlichen Vieraugen-Gespräch plaudern die Gäste über ihre Karriere, über Privates, und über Erlebnisse, die ihren Weg geprägt haben.

Im Mittelpunkt stehen dabei Künstler, Kreative und Kulturschaffende aus der Region – die mit ihrer Arbeit für nationale und internationale Schlagzeilen sorgen konnten.

Alle Folgen sind nach der Ausstrahlung online auf www.wt1.at abrufbar. Wenn es die Regularien wieder zulassen, sollen die Talks in Zukunft auch vor Live-Publikum stattfinden.


WELSER MESSEKALENDER 2021
Web-Info: www.messe-wels.at
Planung für Messekalender 2021. Das Messetrio Fishing Festival / Bogensportmesse / Bike Festival 2021 wurde bereits abgesagt und findet erst wieder 2022 von 5. bis 6. Februar statt.
Die nächste WEBUILD Energiesparmesse Wels findet turnusgemäß erst von 2. bis 6. März 2022 statt.
Die HANDWERK Wels
- die Fachmesse für Holz, Werkzeug, Farbe und Handel - wird auf 24. bis 27. November 2021 verschoben.
Blühendes Österreich
- Messe für Garten, Urlaub & Camping - von 26. bis 28. März 2021 ist bereits abgesagt. Ein möglicher Ersatztermin wird entsprechend der epidemischen Lage geprüft.
Das Welser Volksfest von 26. – 28. März 2021 wurde ebenfalls bereits abgesagt.

Verschoben auf 2022: AGRARIA, Mensch, Tier, Technik.
www.agraria.at


Kirchen in Wels

Stadtpfarre, Pfarrgasse 27. Tel. 47482; Web-Info: www.dioezese-linz.at/stadtpfarre-wels  

Pfarre Herz Jesu, Neustadt, Flotzingerplatz 22: Tel. 46768; Web-Info: www.dioezese-linz.at/pfarre/4464

Pfarre Hl. Familie, Vogelweide, Johann-Strauß-Straße 20: Tel. 46581; Web-Info: 

www.wels-heilige-familie..at

Pfarre St. Stephan, Lichtenegg, Königsederstraße 20. Tel. 46359; Web-Info: www.zeltkirche.at

Pfarre St. Josef, Pernau, Haidlweg 58, Tel. 43306; Web-Info: www.dioezese-linz.at/wels-stjosef

Pfarre St. Franziskus, Laahen, St. Franziskus-Straße 1, Tel. 64866; Web-Info:

www.stfranziskus.at

Pfarre Thalheim. Info-Tel. 44680; Web-Info: www.pfarre-thalheim.at


Die MUSEEN + GALERIEN IN WELS

Stadtmuseum Minoriten, Minoritenplatz 4 (Di bis Fr 10.00 - 17.00 h, SA 14.00 - 17.00 h, SO/Feiertag 10.00 - 16.00 h/Mo - auch an Feiertagen - geschlossen!). Sammlung Archäologie (Urgeschichte, Römerzeit) im ehem. Minoriten-Kloster. Führungen bei rechtzeitiger Voranmeldung jederzeit möglich (Tel. 235-1346). Web-Info:  www.wels.at


Stadtmuseum Burg Wels, Burggasse 13. Den Besuchern wird 1.000 Jahre wechselvolle Welser Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart geboten. Ebenfalls dort untergebracht sind hier das Österreichische Gebäckmuseum und das Museum der Heimatvertriebenen. Öffnungszeiten: Di bis Fr 10.00 - 17.00 h, SA 14.00 - 17.00 h, SO 10.00 - 16.00 h, Montag (auch an Feiertagen) geschlossen. Tel. 235-7350, Web-Info:  www.wels.at  


Galerie der Stadt im Medienkulturhaus, Pollheimerstr. 17 (1. Stock). Geöffnet: Mi bis So jeweils 15.00 - 19.00 h, Mo+Di geschlossen. Infos: Tel. 207030.

Kaiserpanorama (nur jeden Freitag 15.00 - 19.00 h offen) mit wechselndem Programm. Bei Voranmeldung auch zu anderen Zeiten (Tel. 235-7350). Web-Info: www.galeriederstadtwels.at 


Galerie Forum, Stadtplatz 8 / Eingang Traungasse (Mi - Fr 16.00 bis 19.00 h, Sa 10.00 bis 12.00 h). Tel. (07242) 29124. Web-Info: www.galerie-forum.at


Galerie Warum, Burggasse 5 (Sa 10.00 - 12.00 h sowie nach tel. Vereinbarung. Infos: Tel. (07242) 64765. Web-Info: www.warum-kunst-raum.at  


Galerie NÖFA, Anzengruberstraße 6 bis 10 (Mo bis Fr 9.00 - 15.00 h). Infos: (07242) 35136-0 Web-Info: www.noefa.at  


Galerie Marschner, Schmidtgasse 1/2. Stock (Di bis Do 9.00 - 13.00 h sowie nach tel. Vereinbarung unter Info-Tel. 0664-1435060), Web-Info: www.galerie-marschner.at  


Galeriehaus Wels, Maria Theresia Straße 41 (Mo bis Fr 9.00 - 18.00 h, Sa 9.00 - 14.00 h). Infos: Tel. 0676-4016252, Web-Info: http://www.galeriehaus.at


Atelier Wels - Verein für Kunstvermittlung, Anzengruberstraße 10. Wechselnde Ausstellungen, Workshops, Kursangebote. Info-Tel. (07242) 210 865, Web-Info: www.atelierwels.com


Wimmer Medien Galerie, Stadtplatz 41/3. Stock (Mo bis Do 8.00 - 12.00, 14.00 - 16.45 h, Fr 8.00 - 12.00 h). Tel.-Info 0664-750 571 11


AAGalerie, Hafergasse 3 (Mo bis Fr 9.00 - 18.00 h). Kunstverein AAgalerie, Tel. 0676-3000470 oder (07242) 73731. Web-Info: www.aa-galerie.at  


Puppenträume Privatmuseum, Heiderosenstr. 58 (Di bis Fr: 10.00 - 18.00 h, Sa: 10.00 - 14.00 h oder nach tel. Vereinbarung, Tel.: 71393).

Seit ihrer Kindheit ist Monika Parzer eine liebevolle Puppenmutter. Ihre Sammlung besteht aus neuzeitlichen Puppenkindern. Auch ein Verkaufsshop für die Puppen, Bären, Puppenhäuser, Möbel und Puppenwägen befindet sich auf diesem Areal. 


BAHNZEIT - das Pferdeeisenbahnmuseum der Südstrecke, Maxlhaid 9 (Mo bis Fr 9.00 - 19.00 h). Für Führungen oder Öffnung am Wochenende: Tel. 07242-46716.

Die Dauerausstellung stellt die Geschichte des historischen Schienennetzes mit 1106 mm Spurweite südlich der Donau dar, insbesondere auch die Revitalisierungsbemühungen seit 1995. Homepage: http://www.bahnzeit.at  


Dragonermuseum in der Alpenjägerkaserne, Dragonerstr. 44/Westhof (Besichtigung nach tel. Vereinbarung unter Tel. 0699/11763937). Eintritt frei!

Ausstellungsgegenstände sind Uniformen und Details, die in der K.u.K.-Zeit mit den Dragonern in Wels zu tun hatten. Eine Vitrine ist auch den Ulanen gewidmet, die in Wels stationiert waren.


Thalheim. Museum Angerlehner, Ascheterstraße 54 (Neue Öffnungszeiten Sa 14.00 bis 18.00 h, So 10.00 bis 18.00, wochentags auf Anfrage). Info-Tel. (07242) 224422-15, Web-Info: www.museum-angerlehner.at