HOMEPAGE WELS IN - täglich aktuell

SAMSTAG, 4. APRIL

 (14. Woche, 94. Tag), Sommerzeit

Tag 20 der Virus-Sanktionen in Österreich


Gerade in Oberösterreich hat die Bevölkerung überraschend positiv auf die Einschränkungen des Lebens reagiert. Immer wieder wird aber über Unbelehrbare (es gibt auch zumindest psychisch kranke darunter) berichtet. Der Ausspruch "Ruhe vor dem Sturm" erinnert fatal an Merkels "Wir schaffen das".

Will man etwa das ganze Land in eine Psychose drängen? Horrorzahlen könnten eines Tages zu einem Umdenken der Betroffenen sorgen. Schließlich sind der Krankheitsverlauf und die Rate der Infizierten nicht dazu angebracht die Angst zu schüren. Der Bevölkerung sollte wieder Mut gemacht werden und ihr nicht ganz das Selbstbestimmungsrecht genommen werden. Leben wir nicht in einer Demokratie?


Eine profunde Darstellung des aktuellen Themas bietet Prof. DDr. Martin Haditsch, Facharzt Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie aus Leonding , der in 18 Minuten eine Zusammenfassung bietet, die alles an reellen Fakten festhält.

Dieser Beitrag zahlt sich wirklich aus.

Videolink:

www.youtube.com/watch?time_continue=13&v=PtzHH8DhgZM&feature=emb_logo


Am 29. März hat die Sommerzeit begonnen - die Uhren wurden um eine Stunde vorgestellt. Servus.TV-Intendant Dr. Ferdinand Wegscheider gibt im Weekend-Kommentar deutliche Bedenken bezüglicher Ausweitung der Virus-Sanktionen, seinen Kommentar sollte man sich genau anhören, Direktlink www.servustv.com/videos/aa-22sx4pqz52112/


Virusgefahr? Und ab 16. März kam es nun ganz dick: Bis auf weiteres darf in Österreich die eigene Wohnung bzw. das Haus nur für dringende Einkäufe verlassen werden. Spaziergänge in der Umgebung sind aber anzuraten. Die Ansteckungsgefahr erscheint sehr groß zu sein - daher mitmachen und auf ein baldiges Ende der wohl einmaligen Situation nach dem 2. Weltkrieg hoffen...


Sinnvolle Kommentare zur aktuellen Situation sind auch zu finden auf unserer Plattform www.welsin.tv 


Kummernummer der Stadt Wels!
Seit 19. März bietet die Stadt Wels ein zusätzliches Service: Unter dem Motto „Wels hört zu“ können sich Menschen, denen etwas auf der Seele liegt beziehungsweise die psychische Unterstützung benötigen, telefonisch an die Stadtverwaltung wenden. Die unter der Telefonnummer (07242) 677 22 41 eingerichtete „Kummer-Nummer“ wird von geschulten Mitarbeitern der Sozialpsychischen Beratungsdienste betreut. Wenn nötig, leiten die Mitarbeiter weitere Unterstützungsleistungen für die Anrufer in die Wege.


Für manche ist es ein Zeichen "von oben", denn das durch die Werbung angetriebene High-Life ist in Mitteleuropa längst aus dem Ruder gelaufen. Während bei uns alles auf Vergnügen aufgebaut ist, kümmert sich zum Beispiel die UNO überhaupt nicht mehr um jene Bereiche, wo kriegerische Auseinandersetzungen, Klimaprobleme und Hungersnot herrschen. Und die von Schleppern organisierten Flüchtlingswellen stehen vor den EU-Grenzen. Mit welchen Folgen...?        


Noch ist in Österreich und in Wels fast alles OK

Bei einem Bummel durch die Welser Innenstadt bemerkt man ab er zahlreiche positive Entwicklungen. Die Rablstraße Süd wird durch den Bau des neuen Amtsgebäudes (inklusive attraktivem Foyer-Eingang für das dann auch renovierte Stadttheater sowie durch den viergeschossigen und gegenüber liegenden Neubau für das AMS aufgewertet.


Die Schulstadt Wels bekommt durch die ständig wachsende Fachhochschule eine weitere Aufwertung. Höhepunkt nach dem Neubau an der Stelzhamerstraße vor 17 Jahren sind heuer die Fertigstellung des Zentralgebäudes für die Fachhochschule in der Roseggerstraße und die Nutzung eines neuen Laborgebäudes gegenüber. Trotzdem muss die FH Campus Wels zahlreiche weitere Räumlichkeiten in der Innenstadt nutzen.


Das Science Center WELIOS hat sich nach einem anfangs unerfreulichen Start zu einer ganz wichtigen Einrichtung speziell für den Bereich Technik und Energiesparen entwickelt. Dank der Sonderausstellungen (aktuell "Superhirn") und der zusätzlichen Angebote wie Workshops und Vorträge wird das Interesse zusätzlich gefördert.


Polizei übersiedelte. Die neue Polizeiinspektion Innenstadt ist bereits aus der Roseggerstraße in das Greif-Wohngebäude auf dem KJ-Platz übersiedelt. Damit verspricht sich die Stadt eine verbesserte Sicherheitssituation in der Innenstadt. Der medial so stark kritisierte Ex-Innenminister Kickl hat diese Möglichkeit (inklusive Polizeischule in der ehemaligen Frauenklinik) für die Stadt umgesetzt.


INITIATIVEN. In Wels wurden zuletzt wichtige Entscheidungen getroffen bzw. werden tatsächlich umgesetzt. Für den Wirtschaftspark nördlich der Autobahn kann bereits ein neuer Autobahn-Anschluss namens „Wirtschaftspark Wels“ genutzt werden. Der Gemeinderat hat den Neubau eines zweiten Kindergarten in der Pernau beschlossen.


Positiventwicklung. Dank der erstaunlich vielen ausgezeichneten Wirtschaftsbetriebe und der Sparsamkeit in der Stadtverwaltung wurde die Pro­Kopf­Verschuldung stark reduziert. Diese wird  mit  275  Euro  im  Jahr  2021  die  niedrigste  seit  10  Jahren sein,  2015  betrug  die  Pro-Kopf-Verschuldung  noch  1.160  Euro. Insgesamt  wurden  die  Schulden weiter  abgebaut  und  zwischen  2015  bis  2021  um  52,2  Mio.  Euro  verringert.  Heuer und 2021 investiert  die Stadt insgesamt 24,5 Millionen Euro. Diese Prognose wurde zu Beginn des Jahres erstellt und wird sich leider stark verändern...


FUSSBALL. In der Winterpause ging es nicht mehr um eine Fusion, sondern um eine Nutzungs-Möglichkeit der HUBER-Arena, wenn WSC-Hertha den Aufstieg in die Zweite Liga schaffen würde. Eine Vereinbarung ist nun abgeschlossen. Aktuell sind aber aufgrund der Virusproblematik jetzt alle Fußballspiele bis April abgesagt! Ob die Meisterschaft im Frühjahr noch beendet wird? Siehe SPORT


BASKETBALL. In der Meisterschaft der Superliga wurde nach der Länderspielpause die Platzierungsrunde fortgesetzt. Angesichts der Virus-Pandemie ist die Meisterschaft ohne jegliches offizielles Ergebnis abgeschlossen. Siehe SPORT


TISCHTENNIS. Neben dem beachtlichen Einzug in das ETTU-Halbfinale gibt es auch noch die Meisterschaft. In Oberwart folgte ein bescheidenes 3:3, offen sind noch die Spiele gegen Wr. Neustadt (H) und SPG Linz (A). Jetzt ruht aber der Spielbetrieb. Das Bundesliga-Finale ist für am 15./16. Mai wieder in Wels angesetzt! Auch dem TT-Sport droht ein Ende der Saison - für SPG Walter Wels zusätzlich bedauerlich! Siehe SPORT


NEGATIV-BEISPIEL. Offensichtlich nach Interventionen hat sich das Land gegen die Öffnung der Eisenhowerstraße ausgesprochen. Und das obwohl die Öffnung der im Ost folgenden Dr.-Groß-Straße ohne Probleme und Entfernung von Bäumen und Parkplätzen erfolgt ist. Beides ist eine Landesstraße. Damit werden weiterhin die aus dem Westen kommenden Stadtbesucher an der sog. Sauna-Kreuzung "gefoppt".

NEGATIV-BEISPIEL. Mit Hilfe von Gutachtern hat es die eww-AG geschafft die unrühmliche Buszentrale auf dem KJ-Platz zu erhalten. Dabei wird der Hauptbahnhof immer mehr zum Zielpunkt der Busbenützer. Dem Unternehmen und der Stadt geht es nur darum eine mögliche zusätzliche finanzielle Belastung zu vermeiden. Jetzt will man nun doch den KJ-Platz neu gestalten und für die Busse eine neue Haltelösung finden.


KLIMASCHUTZ. Das Evolutionsmuseum in Schmiding stellt nicht nur den ständigen Klimawandel dar, sondern zeigt die Hauptprobleme auf unsere Erde auf: Müll und Überbevölkerung. Wir Österreicher reden über Auspuffgase und "retten" mit vielen Einzelhandlungen die Umwelt. Allerdings welche? Die besondere Belastung für unsere Natur ist die Feinstaubbelastung von Braunkohlewerken in Deutschland und im Osten (besonders Polen), aber auch der völlig überdimensionale Flugverkehr. So war die Situation vor Ausbruch der Virus-Pandemie.


Strom aus Wasserkraft. Medial noch im Hintergrund: Das neue Traunkraftwerk ist bereits fertig gestellt und wird im Mai feierlich eröffnet. Neben der mehr als beachtlichem Umsetzung und Investitionen ergibt sich dort ein besonderes Naherholungsgebiet.  


Neben unserer Internet-Plattform www.welsin.tv gibt es noch das Projekt in Thalheim mit der Online-Plattform: www.thalheim.in


 WELS-IN-Terminkalender - Viele Tipps unter VERANSTALTUNGEN