HOMEPAGE WELS IN - täglich aktuell

 

FREITAG, 3. FEBRUAR

5. Woche (34. Tag)


+ Aktuelle Ausflugs-Tipps: Das vielseitige Mitmach-Museum WELIOS in Wels und das Erfolgs-Trio Zoo & Aquazoo inklusive dem sensationellen Evolutionsmuseum mit der übersichtlichen Klima-Entwicklung in Schmiding (Krenglbach) sind ideale Ziele speziell für Familien, auch an Tagen mit ungünstiger Witterung! 


EISLAUFEN. Die Innenstadt wird derzeit von der beliebten Eis8erbahn auf dem Stadtplatz belebt. Diese ist täglich geöffnet und zumindest an den Wochentagen gratis benutzbar. Siehe unter VERANSTALTUNGEN


In der Region in und um Wels kann man sich auch in schwierigen Zeiten auch dank der vielen erfolgreichen Unternehmen auf die Wirtschaftskraft verlassen. Die Stadt Wels ist im Österreich-Vergleich auf einem erstaunlich positiven Weg, die Finanzen sind auch nach der deutlichen Gesundheitskrise geordnet und die Chancen für die Zukunft vielfach positiv.

Unterstützt wird hier die Bevölkerung von dem Wissen der technischen Möglichkeiten zur Schonung des Klimas (Vorbildwirkung durch den Umweltpreis Energy Globe) und das weltumspannende Klimamuseum in Schmiding (das Evolutionsmuseum ist 365 Tage im Jahr geöffnet und über den Zoo erreichbar).  


Am 30. November 2022 wurden im Rahmen des einmaligen ENERGY GLOBE WORLD AWARD in der Wirtschaftskammer in Wien Auszeichnungen an Firmen verliehen, die weltweit für großartige Lösungen technischer Probleme und für Einsparungen von Ressourcen sorgen. Die Berichte darüber bleiben weiterhin spärlich. 

Ing. Wolfgang Neumann aus Altmünster, der als erster Fachmann vor mehr als 30 Jahren mit der Energiesparmesse den Kampf gegen unnötigen Energieverbrauch gestartet hat, konnte und kann mit dem Energy Globe dazu beitragen, dass dieses Thema weltweit für enorme Bemühungen um Erhalt der Natur sorgt. 


+ Die viertägige Fachmesse AGRARIA  Ende November 2022 war auch die letzte ganz große Messeveranstaltung in Wels, denn das Messegelände Ost wird in zwei Jahren einem Park weichen müssen. Das dann nur noch westlich der Bahnstrecke befindliche Messegelände erhält bis in vier Jahren eine neue Messehalle.   


+ Im Fußballsport überwintert WSC-Hertha in der Regionalliga Mitte auf Rang 4, im Schlagdistanz zum Überraschungs-Herbstmeister und Aufsteiger DSV Leoben. Am 6. Jänner blamierte sich Fußball-Wels bei der 48. Welser Fußball-Stadtmeisterschaft. Blaue Elf Wels wurde als Turnier-Fünfter Stadtmeister - siehe SPORT 

+ Im Basketball gelang es nun Raiffeisen Flyers Wels in der Meisterschaft mit einer Siegesserie den Weg zum Play zu ebnen. Nach dem Auswärtserfolg in Oberwart folgten wei Heimerfolge gegen UBSC Graz und Kapfenberg. Am SAMSTAG geht es in Eisenstadt weiter, dann folgen die Spiele in Traiskirchen (12.2.) und zum Abschluss gegen Titelfavorit BC Vienna in Wels (18.2.).


+ Im Tischtennis holte sich Titelverteidiger SPG Felbermayr Wels den Herbstmeistertitel, international ist das Team leider ausgeschieden. Das verstärkte 2er Team verlor im Cup im Semifinale gegen Wr. Neustadt 0:3. Das Austria Top12-Turnier gewann Andreas Levenko, sein Klubkamerad Maciej Kolodziejczek wurde Dritter. Siehe SPORT


+ Wohl aktuell einmalig in Österreich ist das Gratisangebot der Stadt für alle Konzertabo-Abende der Saison 2022/23, in der nächsten Saison 23/24 gilt dieses Angebot für das Theaterabo. Das Publikum soll wieder zurückerobert werden, auch die Künstler verdienen sich nach den zwei Jahren mit großen Einschränkungen eine große Zuhörerkulisse. Siehe ANKÜNDIGUNGEN


Trinkwasser Österreich. Der durchschnittliche Trinkwasserbedarf beträgt 130 Liter pro Person und Tag. Bei einer Erhebung der ÖVGW gaben 51 von 53 Wasserversorgern an, dass dieser Trinkwasserbedarf, trotz Trocken- bzw. Hitzeperioden, langfristig gesichert ist.

Die Details zur Befragung und was die Trinkwasserversorger tun, um unsere Grundwasserreserven zu schützen, erfährt man hier: https://www.ovgw.at/aktuell/


Rund 80 Jahre ist es her, dass Deutschland einen zweiten Weltkrieg angezettelt hat. Die Deutsche Wehrmacht trug dazu bei, dass Russland über 30 Millionen Kriegstote verzeichnete. Jetzt startet Deutschland - gedrängt von der NATO und besonders den USA - mit dem Einsatz deutscher Leopard-Panzer im Ukraine-Krieg für eine äußerst kritische und heikle Situation.

Wieder ein weiteres Unverständnis: Gegen die Meinung der Mehrheit des Volkes entscheidet eine Regierung über Maßnahmen, die dem eigenen Volk nur Nachteile verschaffen wird. Darauf werden die Russen eine unangenehme Antwort liefern und Deutschland riskierte eine Art Revolution im eigenen Land.


Jene glückliche Nachkriegsgeneration, die friedliche Jahrzehnte und einen stetige Steigerung des Lebensstandards miterlebt hat, weiß dies zu schätzen und wünscht den jüngeren Generationen eine Rückkehr in Zeiten, wo ein Zusammenleben in den Familien und die Nachbarschaft in jeder Hinsicht  mehr geschätzt wird, als das stetige Streben nach Einfluss und Reichtum. Der gegenseitige Respekt in den Generationen hat unser Land in der Zeit Jahrtausendwende besonders lebenswert gemacht.